big-picture

Aktuelles

Kultur am Donnerstag ab Mai im Jugendpark der Kulturen

Mit der Veranstaltungsreihe „Kultur am Donnerstag“ soll trotz und wegen der Einschränkungen durch Corona eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen werden, kleinere, kulturelle Veranstaltungen in Eltville zu ermöglichen. Viele Kulturschaffende und Kleinkünstler_innen finden zurzeit keine oder zu wenig Möglichkeiten für Auftritte. Gleichzeitig sehnen sich Menschen nach Kultur und Begegnung. Aufgrund der ungewissen Entwicklung der Pandemie werden voraussichtlich künftig mehr Veranstaltungs- und Begegnungsräume im Freien benötigt.

 Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschlossen, den Jugendpark der Kulturen interessierten Veranstaltern, Initiativen, Vereinen, Künstlerinnen und Kulturschaffenden in den Sommermonaten zur Verfügung zu stellen. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen sollte auf Interkulturalität liegen.

Für die Veranstaltungen ist an einen „After Work“ Charakter gedacht, Beginn ca. 17/18 Uhr, Ende gegen 21/22 Uhr.  Die Veranstaltungen sind für Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen offen. Nähere Infos per Email: gr@philipp-kraft-stiftung.de

 

Völkermühle am Rhein: „Interkulturelle Sensibilisierung im Arbeitsleben“ am Mittwoch, 17. März 2021 um 19.30 Uhr via Zoom

 

In einer vielfältigen Gesellschaft gibt es vielfältige interkulturelle Unterschiede, die Missverständnisse und Probleme verursachen. In einer zunehmend internationalen Arbeitswelt wird die Fähigkeit zum kultursensiblen Umgang mit Kollegen, Mitarbeiterinnen, Auszubildenden und Geschäftspartnern zu einem wichtigen Teil der beruflichen Qualifikation. Interkulturelle Sensibilisierung zielt darauf, Missverständnisse aufgrund kulturell unterschiedlicher Denk- und Handlungsmuster zu reduzieren und die reibungslose und effiziente Zusammenarbeit zu sichern. Dr. Moustafa Selim, Integrationsbeauftragter der Universität Geisenheim wird unter der Moderation von Ulrich Bachmann über Erfahrungen, Anekdoten und Geschichten aus seiner Arbeit in Unternehmen der Industrie, des Handwerks, in Schulen und bei der Polizei sowie aus der Pflege und dem Gesundheitswesen berichten. Das Thema wird kurzweilig die Bedeutung und die wirtschaftlichen Auswirkungen „kulturell bedingter Fettnäpfchen“ bewusstmachen, praktische und hilfreiche Tipps vermitteln, um in interkulturell schwierigen Situationen angemessen und effektiv zu reagieren, und das Weiterbildungsangebot in Form von Vorträgen, Seminaren und Workshops vorstellen, das Dr. Moustafa Selim in Zusammenarbeit mit der Philipp-Kraft-Stiftung für Betriebe entwickelt hat. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Veranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=6rqqGP8TUXI&t=6s

 

Da die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Situation virtuell stattfinden wird, werden Interessierte um Anmeldung mit Angabe der eigenen Emailadresse gebeten unter gr@philipp-kraft-stiftung.de.

Alle Angemeldeten erhalten am Vortag einen Zugangscode zur Veranstaltung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Die Veranstaltungsreihe "Völkermühle am Rhein“ möchte über das Gespräch mit Experten*innen und Menschen fremde Länder und ihre Kultur und Geschichte näher bringen und auf diese Weise Einblicke in fremde Kulturen vermitteln. Sie dient dazu, in einer Welt, die zusammenwächst, das ungezwungene, demokratische Miteinander von Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen in der Region zu fördern. 

Kloster Eberbach Weinversteigerung am 6. März 2021

 

Mission: wir alle“, unser soziales und politisches Bildungsprojekt zur Stärkung des Demokratiebewusstseins bei Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren erhielt in diesem Jahr die Erlöse aus der Versteigerung des Benefizweines. Der 1921er Assmannshäuser Höllenberg wurde für den unglaublichen Preis von € 10.000 von einem anonymen Spender ersteigert.

Wir danken dem Spender und natürlich dem Weingut Kloster Eberbach, das den Wein für die Versteigerung zur Verfügung stellte.

Die Geld wird u.a. für Workshops in Schulen und Jugendgruppen verwendet. VIELEN DANK!

Download
Jahresbericht 2020
2020 Jahresbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Druckfrisch - unser Jahresbericht!

Trotz der Unterbrechung unserer gewohnten Lebensweisen durch das Corona-Virus war es uns möglich, kleine Zeichen der Hoffnung zu setzen. Wenn wir zurückblicken, staunen wir selbst, was alles möglich war!

Viel Freude beim Lesen!


Kulturvermittlung

 

In unserer vielfältigen Gesellschaft gibt es vielfältige kulturelle Unterschiede, die Missverständnisse und Probleme verursachen können. 

 Hier arbeiten wir zusammen mit Dr. Moustafa Selim, der u.a. mit dem Integrationspreis des Rheingau-Taunus-Kreises ausgezeichnet wurde. Sein Herzensthema ist das kultursensible Miteinander im beruflichen Umfeld. Was versteht man unter kultursensiblem Miteinander in Organisationen? Das Kurzvideo erklärt es. 


9. Dezember 2020: 1. Rheingauer Gründungspreis 

 

Wir sind stolz und glücklich! Gestern Abend konnten wir den Sonderpreis für besonderes gesellschaftliches Engagement des 1. Rheingauer Gründungspreises entgegennehmen.

Der Preis wurde von der Rheingauer Volksbank ausgelobt.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger der anderen Kategorien:

- Beste Geschäftsidee in der Studienzeit

- Beste Gründung aus der Hochschule Geisenheim /EBS       Universität

- Beste Rheingauer Gründung

 

Ein großes Dankeschön an die Jury und den Vorstandsvorsitzenden der Rheingauer Volksbank Andreas Zeiselmaier.