big-picture

Die Philipp-Kraft-Stiftung ist eine Initiative aus der Mitte der Gesellschaft mit dem Ziel, das ungezwungene, demokratische Miteinander von Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen in Deutschland zu fördern. Wir führen Projekte durch, die der Integration, Förderung und gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen dienen, die aufgrund ihrer politischen, ethnischen, religiösen oder sonstigen kulturellen Herkunft verfolgt oder benachteiligt werden. Wir leisten Beiträge zur Förderung einer internationalen Gesinnung sowie der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.
Dabei lassen wir uns von einem Integrationsverständnis leiten, das wesentlich auf Interaktion und beidseitigen Lernprozessen beruht. Der Wille zu Mitverantwortung und Solidarität, die Balance von Geben und Nehmen sowie die Akzeptanz unserer freiheitlichen, demokratischen und sozialen Rechtsordnung sind uns wichtig.

Aktuelles

Corona-Virus

Leider muss der Jugendpark der Kulturen bis auf Weiteres geschlossen bleiben!

Sobald "social distancing" aufgehoben wird, Geschäfte und öffentliche Einrichtungen wieder öffnen, findet der Jugendtreff wieder statt.

Vatan freut sich auf Euch!

 

Bis dahin, passt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Völkercafé

 

In Kooperation mit dem Eltviller Puppentheater und dem Mehrgenerationenhaus wurde ein Figurentheater-Workshop in der Theaterwerkstatt des Eltviller Puppentheaters durchgeführt. Entstanden war die Idee hierzu im zweiwöchentlich stattfindenden Völkercafé der Philipp-Kraft-Stiftung. Puppenspielerin Ulrike Bachmann, die auch Puppenbauerin ist, und Völkercafé-Leiterin Gaby Roncarati luden Teilnehmer_innen mit und ohne Migrationshintergrund ein, und vier Erwachsene sowie vier Kinder und Jugendliche bastelten mit Feuereifer Stabpuppen. Die liebevoll gestalteten Märchenfiguren sollen zusammen mit weiteren künstlerischen Exponaten von Kindern und Jugendlichen aus teilnehmenden Eltviller Kitas und Schulen im Rahmen des von den Rosenfreunden Eltville durchgeführten Projekts „Dornröschen trifft Scheherazade“ anlässlich der diesjährigen Rosentage 2020 im Jugendpark der Kulturen ausgestellt werden. 

Jugendpark der Kulturen: Die Jurte zieht um!

 

Ab Ende März starten die Sanierungsarbeiten an der Kurfürstlichen Burg. Der Burgturm, das Wahrzeichen der Stadt Eltville, wird rundum eingerüstet. 

Unsere Jurte kann nicht an ihrem bisherigen Platz im Jugendpark der Kulturen stehen bleiben. Am letzten Wochenende kamen fleißige Helfer, die beim Umzug kräftig anpackten. Während der Sanierungsphase steht die Jurte vor unserer "Dornröschenmauer". 

DIe Jugendtreffs sind nicht davon betroffen, alles läuft weiter, wie bisher......

 

Ein herzliches Shout Out an: Hosnieh, Rahsa, Hussein, Waleed, Vatan, Mauro und Rolf.